T-75 – Waldeck

So, das war also Waldeck. Wieder einmal stand für meinen Verein dort ein Ligawettkampf an – mit insgesamt 8 Mannschaften gingen wir an den Start. Ich hatte mir nur ein Ziel gesetzt, nämlich die Bergwertung zu gewinnen – hierzu wird an einem Anstieg die Zeit gemessen, die man für die 1,3km benötigt und dafür gibt es eine eigene Wertung. Ich war dort bereits einmal zweiter, einmal vierter, daher sollte es diesmal klappen. Aus dem Grund startete ich auch für die vierte Hessenliga, da ich das Radfahren ruhig angehen wollte. So kam es dann auch. Schwimmen lief für meine Verhältnisse klasse: 24 Minuten für 1,5 km. Da kann ich nicht meckern. Auf dem Rad hielt ich mich dann zurück, ich wollte mir meine Kraft für den Berg aufsparen. Einmal wollte mich dann aber ein anderer Starter überholen – das ging natürlich garnicht, also doch mal ein Sprint eigelegt. Auf der Abfahrt vor der Bergwertung kippte ich zusätzlich eine Flasche aus, um Gewicht zu sparen und dann kam sie: unten ein Zeitmesskasten und oben. Ich fuhr ganz langsam an den unteren Kasten, löste das Signal aus und trat dann wie ein Bekloppter in die Pedale. Zwischenzeitlich zeigte mein Ergomo 950 Watt an, das konnte ich natürlich nicht bis zum Ende halten, aber immerhin erreichte ich die zweite Zeitmessung schon nach 3:36 Minuten – und war vollkommen am Ende. Die nächsten ein bis zwei Kilometer brauchte ich dann um wieder klar denken zu können, danach konnte ich die Runde zuende fahren und auch das Laufen lief für mich sehr gut. Ich hatte fast keine Probleme mit der Hitze, im Gegensatz zu einigen anderen unserer Starter. Am Ende hatte es dann gereicht, ich war 7 Sekunden schneller als Peter Schneider – mein ärgster Konkurrent. Außerdem war ich auch noch der schnellste Starter der Eintracht, also vierte Liga darf ich nun glaub ich nicht mehr starten…..

Gestern bin ich dann mit Jo und Matthias mit dem Rad zurück gefahren – das war eine super schöne Strecke, aber nach knapp 185km langte es mir dann auch, denn wirklich geschlafen hab ich in dem Zelt vorher nicht – es war abartig warm….

This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.

One Response to T-75 – Waldeck

  1. Daniel says:

    Hi Alex

    poste doch mal den Ergomo-Schrieb von der Fahrt. So nen kalkulierten Schwachsinn muss ich Schwarz auf Weiß sehen :-)

    Hast Du eigentlich irgendwen am Berg überholt, der danach nicht sein Rad in die Büsche geworfen hat?

    Daniel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>