Worauf man sich doch freuen kann

Heute war es dann endlich soweit: ichj konnte endlich wieder zumindest 40 Minuten auf der Rolle fahren. Nicht wirklich schnell und auch nicht sonderlich kraftvoll, aber immerhin etwas Bewegung. Das ging schon ganz gut, das zeigt, es geht aufwärts mit meinem Krper. Ok, es war natürlich etwas deprimierend, bei bestem Radwetter drinnen auf der Rolle zu fahren, aber besser als garkeine Bewegung. Und es sind ja nur noch 4 Wochen, bis ich wieder darf…..

IMG 20180617 111630

IMG 20180617 105113

This entry was posted in Photo of the Day, Sport. Bookmark the permalink.

3 Responses to Worauf man sich doch freuen kann

  1. Holger says:

    (o:
    Zum Glück haben Sie dir nicht gesagt, wie oft am Tag du die 40 Minuten fahren darfst.

    • Alex says:

      naja, ist immer genau eine Folge Flash. Ich muss mal schauen, ob es Serien mit längeren Folgen gibt 😉

      • Holger says:

        Ich dachte mehr an, lockere 40 Minuten vor dem Frühstück für den Hunger. Vor dem Mittag dann weitere 40 Minuten mit ein paar Intervallen. Vor dem ins Bett gehen auch 40 Minuten zum ausrollen.

        Sind doch immer 40 Minuten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *